Home > Fuer Interim Manager > Still still still, weil´s Kindlein schlafen will oder das Jahr der „Angels“. Die Management Angels wünschen ein geruhsames Weihnachtsfest!
Kind

Lieber Leser,

das Jahr 2017 nähert sich nun langsam seinem Ende und die besinnlichen Weihnachtstage stehen bevor. Für die Management Angels war es ein sehr bewegtes Jahr: Wir haben uns vergrößert, die Zusammenarbeit mit unserer Schwestergesellschaft GroNova AG (Marktführer für Interim Management in der Schweiz) ausgebaut, haben großartige neue Kollegen hinzugewonnen und waren so erfolgreich wie noch nie.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei all unseren Geschäftspartnern, Kunden wie Interim Managern und Kooperationspartnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken.

In unserem heutigen Newsletter gewährt Ihnen unser Geschäftsführer Thorsten Becker einen kleinen Einblick in unsere diesjährige Geschäftstätigkeit und verrät Ihnen im persönlichen Interview das Geheimnis der Management Angels.

Unsere diesjährige Weihnachtsaktion widmet sich der Schulbildung von Kindern in Afrika, die oftmals auf eine solche verzichten müssen. Ohne Bildung werden diese Kinder keine gesicherte Zukunft haben. Daher freuen wir uns, mit unserer Weihnachtsspende in Höhe von 5.000,- Euro an „Visions for Children“, dazu beizutragen, den Kindern eine Zukunft zu ermöglichen…und hoffen auf viele Nachahmer!

Wir sehen unsere Verantwortung darüber hinaus aber auch gegenüber allen Stakeholdern unserer Geschäftstätigkeit sowie der Umwelt. Lesen Sie dazu mehr in unserem Beitrag „Unsere Verantwortung“ und beachten Sie unseren aktuellen Klimabericht.

Die Management Angels wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und viele neue Herausforderungen.

Ihre Management Angels

Thorsten Becker
Das Jahr der „Angels"!
Thorsten Becker über den Erfolg des Unternehmens

Wie war die geschäftliche Entwicklung in 2017?

Wir sind sehr zufrieden, wie sich dieses Jahr geschäftlich entwickelt hat. Fairerweise muss gesagt werden, dass die Konjunktur in Deutschland wie bereits in den letzten Jahren gut lief. Manche Marktteilnehmer, so auch ich(!), befürchteten negative regulatorische Auswirkungen aus Berlin, die sich zum Glück nicht bewahrheitet haben.

Mit bis dato insgesamt 166 Projekten im Kalenderjahr 2017, bei durchschnittlich 68 parallellaufenden Projekten, werden wir bei den Management Angels auf einen Umsatz von circa 12,6 Millionen Euro kommen. Dies ist nicht nur ein ordentliches Wachstum im Vergleich zum Vorjahr, es ist auch mit Abstand der höchste Umsatz in unserer 17,5-jährigen Firmengeschichte! Ein Faktum, dass uns natürlich sehr freut. Und wir haben derzeit ein hohes Anfragevolumen und werden gut ins Neue Jahr starten.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beobachten wir hierbei, dass dieses Jahr mehr als zehn unserer Interim Manager aus laufenden Mandaten bei unseren Kunden in eine Festanstellung übernommen wurden. Mit weinendem Auge also, weil wir dadurch natürlich einige gute Interim Manager verlieren und mit guten Leuten arbeiten wir gerne langfristig zusammen. Was uns allerdings hilft ist, dass wir durch unser Unternehmensalter und unsere Unternehmensgröße auf Referenzen aus über 1.500 Interim Management-Mandaten zurückblicken können. Mit einem lachenden Auge, weil offenbar sowohl Kunde als auch Manager so zufrieden waren, dass sie einen festen Vertrag miteinander eingehen wollten. Da können wir mit unserer Empfehlung nicht ganz falsch gelegen haben.

Weiterhin war 2017 das Jahr mit den meisten Arbeitnehmerüberlassungsverträgen. Wir Management Angels wollen die Probleme unserer Kunden lösen, die Vertragsform kann hier nur eine nachgeordnete Rolle spielen. Aus verschiedenen Gründen und bei manchen Projekten macht die Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) einfach Sinn! Wir haben nicht nur die Genehmigung zur Überlassung, sondern in letzter Zeit auch einiges an relevanter Erfahrung aufgebaut, von der unsere Kunden und Manager gleichermaßen profitieren können.

Wie wichtig ist in Zeiten des Internets überhaupt noch der Kandidaten-Pool?

Dies ist in Zeiten aufkommender Internet-Plattformen eine häufig gestellte Frage. Lebenslaufdaten scheinen für jedermann im Internet frei beziehungsweise einfach zugänglich zu sein. Als einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum und als Qualitätsprovider haben wir gemeinsam mit unserer Schwesterfirma GroNova AG aus Zug/Schweiz beschlossen, hier antizyklisch aggressiv zu investieren! Wir investieren gerade technisch in unsere Datenbank, wobei uns besonders wichtig erscheint, dass wir ein Zusammenlegen der Managerpools zwischen beiden Firmen erzielen. Insbesondere in den Bereichen Produktion, technische Leitung, Operations und Entwicklung konnten wir wichtige Kompetenzen aufbauen. Mit einem Kollegen in Zug und mittlerweile drei Kolleginnen in Hamburg, haben wir mit Abstand die umfangreichste und professionellste Betreuung und Weiterentwicklung unseres Managerpools seit Gründung unserer Firma.

Zusammen mit unserer Schweizerischen Schwestergesellschaft stehen uns ca. 7.000 Interim Manager zur Verfügung, von denen wir ungefähr 2.500 persönlich kennen. Allein in diesem Jahr haben wir nahezu 750 Bewerber „verarbeitet“, davon ca. 70 aus dem Ausland. Bei letztgenannten ist die Tendenz steigend! Auch im Kontext unseres Engagements in der Worldwide Interim Leadership Group (WIL Group) erweitern wir unseren Pool aus strategischen Gründen international. In Hamburg wurden dabei dieses Jahr ungefähr 150 ausführliche Interviews geführt.

Was ist die größte Stärke der Management Angels?

Wenn ich mich auf eine einzige Stärke beschränken muss, dann ist es unser Team. Darauf bin ich schon ein wenig Stolz! Bei uns arbeitet nicht ein einziger Kollege, den wir lieber nicht im Team hätten. Wir arbeiten standortübergreifend zusammen. Mandate werden nie alleine betreut, sondern immer in Teamarbeit. Wir kommunizieren viel. Wir sind kritisch uns selbst und unseren Ideen gegenüber. Wir „streiten“ um den richtigen Kandidaten. Wir verwerfen. Wir sind alle mit Herzblut dabei. Mit einer durchschnittlichen Zugehörigkeit von über 5 Jahren arbeiten die Kollegen langfristig für die Management Angels. Wobei ich mit 17,5 Jahren der Oldie der Mannschaft bin.

Wie sieht der Ausblick für 2018 aus?

Wir Management Angels werden dem Interim Management treu bleiben. Wir werden zusätzliche neue Kolleginnen & Kollegen für die Arbeit mit uns begeistern. Unsere eigene Digitalisierung werden wir fortsetzen und noch intensiver mit unserer Schweizer Schwesterfirma GroNova AG kooperieren. Im Kontext der WIL Group und insbesondere durch unseren Central East European Desk werden wir international weiter wachsen und Partnerschaften ausbauen. Und unsere Führungsmannschaft wird sich zum 01.01.2018 weiterentwickeln – wie, das verraten wir Ihnen in unserem nächsten Newsletter.

Autor:
Kinder
Gute Taten statt Weihnachtskarten!
„Vision for Children“ – Unser Beitrag für die Bildung von Kindern

Uganda/Katosi: Das von uns ausgewählte Projekt liegt in einem kleinen Fischerdorf namens Katosi. Uganda ist stark von Aids geprägt, wodurch viele Kinder ihre Eltern verloren haben und sich nun als Waisen "durchschlagen" müssen. Viele der Kinder können bei Verwandten leben, die aber nicht unbedingt deren schulische Laufbahn und Bildung fördern.

Daher unterstützt „Visions for Children“ die St. John Bosco School for Orphans. Sie bietet Waisenkindern kostenfreien Unterricht und Förderung an. Die Grundschule (Klasse 1-7) bedurfte eines neuen Gebäudes, mit 7 Klassenräumen für 165 Schüler/innen. Dieses wurde von der Organisation in diesem Jahr durch die Hilfe privater sowie Unternehmensspender fertiggestellt und im Oktober konnte Einweihung gefeiert werden. Das Team von „Visions for Children“ war bei den Feierlichkeiten selbstverständlich auch vor Ort.

Als nächstes benötigt die Schule Sanitäranlagen. Die Finanzierung dafür steht bereits und man hofft, im Januar mit dem Bau beginnen zu können. Ab März steht dann der Bau einer Bibliothek mit Nebenräumen für die Lehrer und Verwaltung an. Die Gesamtkosten hierfür belaufen sich auf ca. 40.000€.

Ein Teil davon konnte bereits finanziert werden und unsere Spende von 5.000 Euro wird konkret in dieses Projekt fließen. Die Bauzeit wird max. 12 Monate dauern, so dass Ende 2018 oder spätestens Anfang 2019 dieses Vorhaben beendet und eingeweiht werden kann.

Auch Ihre Spende ist herzlich willkommen. Weitere Informationen und Angaben, wie auch Sie helfen können, finden sie hier.

*Foto: Copyright by „Visions for Children“-Malte Metag

Hände
Unsere Verantwortung
Aktueller Klimabericht und neuer Webauftritt

Auch für das Geschäftsjahr 2016 haben sich die Management Angels wieder zum Ziel gesetzt, möglichst effizient und umweltschonend zu wirtschaften.

Als nachhaltiges Unternehmen beschäftigen wir uns seit 2008 freiwillig mit dem Thema CO2-Neutralität. Wir lassen das durch unsere Geschäftstätigkeit entstandene CO2 über die ClimatePartner GmbH neutralisieren, indem wir Projekte fördern, die dem CO2-Aufkommen entgegenwirken.

Insgesamt wurden durch die Unternehmenstätigkeit 42.572 kg CO2e verursacht. Dabei konnten die Emissionen des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 10% reduziert werden. Wir haben über die vergangenen Jahre festgestellt, dass auch im alltäglichen Bereich CO2 eingespart werden kann und das ohne großen Aufwand. Die Nutzung klimaneutralen Caterings und Mehrweg-Glasflaschen, der Bezug von Öko-Strom oder aber die Verwendung von Recycling-Papier tragen dazu bei, den CO2-Verbrauch minimal zu halten.

Als wachsendes Unternehmen wollen wir:

  • realistische Einsparpotenziale sichtbar machen und nutzen
  • weiteres Wachstum möglichst effizient gestalten, wobei das Wachstum des Umsatzes eben nicht mit einer proportionalen Erhöhung der CO2-Emissionen einhergehen soll
  • statt den Fokus auf die absoluten Werte der CO2-Emissionen zu legen, vielmehr die relativen Werte (CO2 in kg/Umsatz in TEUR) im Vordergrund stehen haben

Die absoluten Werte unseres Klimaberichts sind folgende:

  • Gesamt-Emissionen: Unternehmenstätigkeit 42.572 kg CO2 für das Geschäftsjahr 2016
  • Differenzierung Emissionsbilanz, unsere wichtigsten CO2-Quellen: 36 % Geschäftsreisen, 35 % Anfahrt Mitarbeiter, 19 % Fernwärme/Strom, 6 % Geschäftsessen, 4 % Sonstige

Um das Projekt abzuschließen, investieren wir alljährlich in sogenannte „Emissionszertifikate“, die Treibhausemissionen neutralisieren sollen und Klimaschutzprojekte unterstützen. Unseren detaillierten Klimabericht aus dem Geschäftsjahr 2016 mit allen wichtigen Kennzahlen, Entwicklungen und Erläuterungen zum Benchmark-System finden Sie hier.

Für das Jahr 2016 haben wir uns dafür entschieden, in das Klimaschutzprojekt „Waldschutz Kasigau Wildlife Korridor“ in Kenia zu investieren. Hierbei geht es um den Erhalt der bestehenden Waldflächen auf einer Fläche von ca. 200.000 Hektar. Um kurzfristig fruchtbares Ackerland sowie Bau- und Feuerholz zu gewinnen, werden jährlich ca. 4 Millionen Hektar Waldfläche abgeholzt und gebrandrodet. Mit dem Projekt werden alternative Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung geschaffen und somit die Abhängigkeit von mit Entwaldung verbundenen Einnahmequellen reduziert.

Auch in den nächsten Jahren werden die Management Angels auf dieser soliden Grundlage aufbauen, um im Bereich CO2-Neutralität weitere große Fortschritte zu erzielen.

Doch Verantwortung zu übernehmen begrenzen wir nicht nur auf diesen gesellschaftlich-ökologischen Aspekt. Unsere Unternehmenskultur ist von flachen Hierarchien, Transparenz und respektvollen Umgang auf Augenhöhe geprägt. Wir tragen mit unserem geschäftlichen Handeln Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Interim Managern.

Besuchen Sie dazu gerne unsere neu gestalteten Webseiten Unsere Verantwortung und erfahren Sie, welche Aspekte hier für uns im Vordergrund stehen.

Autor:
Mark von Hauenschild
„Interim Management in Zeiten der Unsicherheit“
3. Bonner Symposium Interim Management

Das 3. Symposium Interim Management der ZAV, das am 22. November in Bonn stattfand, war aus Sicht aller Beteiligten ein voller Erfolg. Mehr als 100 Auftraggeber, angehende und aktive Interim Manager sowie Provider diskutierten in den Räumen der ZAV über die Möglichkeiten des Interim Managements und insbesondere auch die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Anforderungen. Wir freuen uns, dass viele unserer Kunden und Interim Manager unserer Einladung zur Veranstaltung gefolgt sind.

Ausgesprochen inspirierend war die Key Note von Prof. Dr. Jutta Rump, vom Institut für Beschäftigung und Employability IBE, zum Thema Arbeiten 4.0, Führung 4.0 und Interimsmanagement 4.0. Die Auswirkungen der digitalen Transformation werden aus ihrem Blickwinkel alle Beschäftigungsverhältnisse und Arbeitsinhalte betreffen. Wir stehen als Gesellschaft vor den riesigen Aufgaben einer sozialen Transformation. Aber auch die Anforderungen an Führungskräfte verändern sich stark in Richtung einer transformationalen Führung. Partizipation an Entscheidungsprozessen wird zum treibenden Leitprinzip. Dazu gehören aber auch das Übertragen von Handlungsspielräumen, die Delegation von Entscheidungsbefugnissen, die Möglichkeit der hierarchiefreien Kommunikation und das Arbeiten in heterogenen Teams. Für Interim Management als Konzept sprechen laut Frau Prof. Dr. Rump:

  • Kurzfristiger/flexibler Zugriff auf Personen mit spezifischen Kompetenzen
  • Kompatibilität mit agilen Organisationsformen
  • Nutzung des Trends zum Job-Nomadentum
  • Möglichkeit der Entzerrung von starren Personaldecken
  • Steigerung von Reaktionsgeschwindigkeit, Volatilitäten etc.

Dr. Jacques Reijniers gab im anschließenden Vortrag aus seiner langjährigen Erfahrung einen Ausblick auf die internationalen Dimensionen des Interim Managements.

Unser Senior Consultant Mark von Hauenschild war Teilnehmer des anschließenden Panels der Provider, in dem vor allem angehende Interim Manager und Auftraggeber viel über das Geschäftsmodell des Interim Managements und die Rolle der Provider erfahren haben. Ein weiteres Panel mit Sichtweise und Stimmen aus Sicht der Kunden und der Interim Manager rundeten die Veranstaltung ab.

Autor:
Junge
Top Arbeitgeber Mittelstand 2018
Auszeichnung von Focus-Business 04/2017

Zum ersten Mal präsentiert FOCUS Business die Top Arbeitgeber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Auszeichnung basiert auf den Bewertungen als Arbeitgeber bei kununu.com.

Und wir gehören zu den Besten!

Wir sind stolz auf die Auszeichnung als „Top Arbeitgeber Mittelstand 2018“! Es zeigt, dass wir als Arbeitgeber unseren Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld bieten, in dem sie sich wohlfühlen und unternehmerisch tätig werden können, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Die komplette Liste der TOP-Platzierungen und weitere spannende Berichte über „Die TOP Arbeitgeber des Mittelstandes“ kann man im Sonderheft FOCUS-Business „Arbeitgeber des Mittelstandes“ entnehmen.

Autor:
MaRes
Wir sollten uns treffen!
Netzwerkveranstaltungen für Interim Manager

Auch in 2018 werden wir wieder alles daransetzen, unsere Poolmitglieder besser kennenzulernen. Dazu werden wir Sie – unsere Interim Manager – auch im kommenden Jahr wieder regelmäßig einladen. Für die gesamte DACH-Region sind, zusammen mit unserem Schweizer Schwesterunternehmen GroNova, spannende Veranstaltungen geplant.

Neben Angeboten zur Weiterbildung, wird es Themenabende geben, an denen wir Ihnen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten. Gleichzeitig sind erneut regionale Treffen bei Ihnen vor Ort geplant – eine gute Gelegenheit, um Ihr Netzwerk zu anderen Interim Managern zu erweitern! Dort haben Sie aber vor allem auch die Gelegenheit uns näher kennenzulernen und wir Sie. Denn, je genauer wir Ihre aktuelle Situation kennen, umso besser sind wir bei einer adäquaten Anfrage in der Lage, neben Ihrer fachlichen Expertise auch Ihre persönliche Eignung für den Kunden möglichst passgenau einzuschätzen.

Wir laden Sie ein! Nehmen Sie die Termine, die wir Ihnen – wie immer persönlich - zukommen lassen, gerne wahr! Lernen Sie uns kennen!

Damit wir auch in 2018 gemeinsam so erfolgreich sein können wie in 2017!

Autor:

Redaktion

Herausgeber der News&Views: Management Angels GmbH
Redaktionsleitung: Christiane Fuhrmann, V.i.S.d.P.: Thorsten Becker
http://www.managementangels.com/
redaktion@managementangels.com
Zentrale: Bernhard-Nocht-Str. 113, 20359 Hamburg
Niederlassung Frankfurt: Schillerstr. 14, 60313 Frankfurt am Main
Büro Köln/Bonn: Am Sülzenberg 6, 53639 Königswinter
Büro Nürnberg: Hagenstraße 9, 90461 Nürnberg
Büro Wien: Gerstnerstraße 3, A-1150 Wien
Büro Zug: Bundesplatz 12, CH-6300 Zug

Newsletter Archiv