Home > Für Interim Manager > Interim Leadership Personalities
Köpfe

Lieber Leser,

Führung ist das Schlüsselthema erfolgreicher Manager. Welche Grundzüge der Persönlichkeit einer Managerin oder eines Managers machen ihren Erfolg aus? Hierzu liefert Ihnen die aktuelle Studie der Helmut-Schmidt-Universität zum Thema „Interim Leadership Personalities“ erstmals wichtige Erkenntnisse.

Auch dieser zweite Teil des Forschungsprojektes „Interim Leadership“ wurde von unserem Senior Consultant Erdwig Holste, im Rahmen seiner Doktorarbeit am Lehrstuhl von Prof. Dr. Felfe, durchgeführt und ausgewertet. Hierzu wurden 248 abgeschlossene Interim-Mandate aus allen Branchen und Funktionen berücksichtigt. Neben der Selbsteinschätzung der Interim Manager zu Persönlichkeit, Führung und Führungserfolg flossen auch die Fremdeinschätzungen der vermittelnden Personalberatungen in die Auswertungen mit ein. Damit stellt die Studie einen in dieser Form einmaligen und umfassenden Querschnitt des Interim Management-Marktes dar.

Wir erfahren von Erdwig Holste heute auch, mit welcher Motivation er an dieses Forschungsprojekt herangeht, welche Ziele und Inhalte er mit den weiteren Teilstudien erarbeiten möchte und mit welchen Fragestellungen wir uns in diesem Jahr noch beschäftigen werden.

Erfahren Sie des Weiteren von unserem „Angel“ Sönke Mohr, mit welchen Führungsfähigkeiten er sein aktuelles Interim Mandat im Personalbereich erfolgreich abschließen konnte.

Das nicht alle Unternehmenslenker mit ausgeprägt positiven Führungsqualitäten ausgestattet sind, beschreibt der Artikel „Mitarbeiterführung: Zeit für ein neues Denken“, der am 6. Dezember im Handelsblatt erschienen ist und in dem unser Geschäftsführer Klaus-Olaf Zehle zu Wort kommt.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Ihre Management Angels

Studie
„Ich führe leidenschaftlich gern, bin leistungsorientiert und belastbar!“
Zweite Führungsstudie der Helmut-Schmidt-Universität

Mitte letzten Jahres haben wir Ihnen an dieser Stelle die Ergebnisse der ersten Studie zum Thema „Interim Leadership Success“ vorgestellt, die aufzeigten, dass die Zufriedenheit von Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit freiberuflichen Interim Managern und mit den auf sie spezialisierten Personalberatungen sehr hoch ist. In der Zwischenzeit wurde weitergeforscht, um herauszufinden, welche Persönlichkeitsmerkmale von freiberuflichen Managern diesen Erfolg ausmachen.

Unser Senior Consultant und Prokurist Erdwig Holste hat im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität zusammen mit Prof. Dr. Jörg Felfe die Ergebnisse der zweiten Selbständigen-Studie (Interim Leadership Personalities) zum Interim Management-Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt. In Kooperation mit dem Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP), der führenden Plattform für spezialisierte Interim Personalberatungen, wurden 248 abgeschlossene Interim-Projekte untersucht. Befragt wurden Interim Manager (Selbsteinschätzung) und vermittelnde Provider (Fremdeinschätzung).

Im Ergebnis weisen die untersuchten Interim-Mandate eine hohe Erfolgsquote auf. 78% der Projekte werden mit den Schulnoten gut, sehr gut oder exzellent bewertet, 22% aller Projekte wird sogar der maximale Zielerreichungsgrad von 100% zugeschrieben.

Der abgefragte Index „Return on Interim Management“ (RoIM) ist in 85,7% aller Projekte positiv. D.h., in der Regel rentieren sich die Personalkosten für einen Interim Manager, zum Teil um ein Vielfaches der Tagessätze. „Dieses deutliche Ergebnis freut uns am meisten“, kommentiert Klaus-Olaf Zehle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Management Angels. „Insbesondere wenn man die kritischen Rahmenbedingungen für ein Interim-Projekt berücksichtigt. Oftmals schränken schwierige Krisensituationen im Unternehmen den Handlungsspielraum eines Interim Managers ein. Oder vollkommen frustrierte Mitarbeiter müssen erst wieder sinnstiftend motiviert werden, bevor ein grundlegender Change-Prozess langfristig im Unternehmen verankert werden kann.“

In ihren Persönlichkeitsprofilen unterscheiden sich die Interim Manager deutlich vom Bevölkerungsdurchschnitt. Die Mehrheit der untersuchten Interim Manager ist belastbar, psychologisch sehr widerstandsfähig, robust und auch in „schwerer See“ kaum aus der Ruhe zu bringen. Das belegen die niedrigen Werte bezüglich ihrer „emotionalen Unsicherheit“. In den Persönlichkeitsfacetten „aktive Kommunikation“ (Extraversion) sowie „Selbstdisziplin und Leistungsstreben“ (Gewissenhaftigkeit) weisen Interim Manager ebenfalls deutlich höhere Werte als der Bevölkerungsdurchschnitt auf.

Die Führungsmotivation selbständiger Interim Manager basiert auf einer hohen Affinität, Verantwortung zu übernehmen und Führungsrollen anzustreben. Interim Manager sind sehr leistungsorientiert. 96,9% haben sogar den Anspruch, durchgehend Spitzenleistungen zu erbringen. Das geht zu Lasten der Work-Life-Balance, nur 9,8% geben Freizeit und Privatem den Vorzug vor der Arbeit. Diese Werte unterscheiden Interim Manager von festangestellten Führungskräften und Nichtführungskräften.

Erdwig Holste, Leiter der Führungsstudie an der Helmut-Schmidt-Universität, sieht Interim Manager auch als Vorreiter einer neuen Führungskultur. „Flexibilisierte Unternehmensstrukturen und hochmotivierte, leistungsorientierte Mitarbeiter sind kein Widerspruch. Gute Führung kann negative Effekte von Flexibilisierung und Innovationsdruck kompensieren“, so Holste. „Dies setzt allerdings besonders entwickelte Führungsfertigkeiten voraus, ohne die Interim Manager in Veränderungssituationen chancenlos sind.“

So punkten Interim Manager bei Mitarbeitern in fachlicher Hinsicht, etwa durch ihre Kompetenz, Erfahrung und bisherigen Erfolge. Mindestens ebenso wichtig sind aber auch persönliche Aspekte, etwa durch die Wahrnehmung einer Vorbildrolle und die Vermittlung von Optimismus und Stabilität. Interim Manager sind Experten für ein schnelles On-Boarding: 54,4% genießen bereits nach vier Wochen das Mitarbeiter-Vertrauen, 84,7% nach zwei Monaten. Im Ergebnis gewinnen knapp 90% aller Interim Manager am Ende eines Projektes die Anerkennung und das Vertrauen der Mitarbeiter.

Hier geht´s zu den Studienergebnissen 

Autor:
Erdwig Holste
Unser Mann in der Forschung
Erdwig Holste spricht über sein Forschungsprojekt

Erdwig Holste ist seit 2007 als kundenbetreuender Consultant und Prokurist bei den Management Angels tätig und hat eine Vielzahl anspruchsvoller Interim-Mandate besetzt. Vor zwei Jahren begann er ein nebenberufliches Forschungsprojekt (Doktorarbeit) an der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie (Leitung Prof. Dr. Felfe). Mitte letzten Jahres legte er seine erste praxisorientierte Führungsstudie mit dem Titel „Interim Leadership Success“ vor. Die Ergebnisse der zweiten Studie mit dem Titel „Interim Leadership Personalities“ haben wir Ihnen gerade vorgestellt. Wir wollten von Erdwig Holste gerne wissen, welche Motivation hinter seiner Doktorarbeit steckt und welche Studienschwerpunkte zukünftig noch auf seiner Agenda stehen.

Was hat dich bewogen, nach vielen Jahren Praxis nochmal für eine Promotion an die Universität zu gehen?

Erdwig Holste: Genau diese Frage stelle ich auch jedem Kunden und Interim Manager, der dieses „Abenteuer“ schon hinter sich hat (lacht)!  Die Grundmotivation liegt sicher in dem Erkenntnisinteresse, die Erfolgsfaktoren unserer komplexen Dienstleistung „Interim Management“ noch besser zu verstehen. Was unterscheidet die besten Interim Manager vom Durchschnitt? Warum gelingen hoch-komplexe, kritische Projekte, wohingegen „einfach“ erscheinende Projekte mitunter scheitern? Welchen Einfluss hat die Persönlichkeit? Was zeichnet erfolgreiche Führung in flexibilisierten Strukturen aus?

Um eigene Vorgehensweisen verbessern zu können, muss man gemachte Erfahrungen und Annahmen hinterfragen. Dabei helfen wissenschaftliche Methoden, aber auch ein selbst durchlebter Perspektivwechsel. Das ist es ja gerade, was Interim Manager auszeichnet: Abwechslung ist das beste Gegengift zur eigenen Routine. Das gilt auch für uns Provider. In dieser Hinsicht ist das Forschungsprojekt für mich schon jetzt ein Erfolg. Es ist kräftezehrend und bereichernd zugleich.

Wieso die Helmut-Schmidt-Universität? Was hat die Bundeswehr mit Interim Management zu tun?

Erdwig Holste: Die Helmut-Schmidt-Universität (HSU) ist eine von zwei zivilen Bundeswehr-Universitäten in Deutschland und wird insbesondere von Offizieren und Offiziersanwärtern besucht. Schon der Namensgeber Helmut Schmidt deutet an, dass an der HSU dem Thema Führung eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Und Führung ist die Schlüsselkompetenz für selbständige Interim Manager.

Für mich waren die Bezugspunkte zur Bundeswehr Neuland. Viele Ansätze haben mir schon jetzt Impulse für unsere Tätigkeit in der freien Wirtschaft gegeben: vom Konzept der „inneren Führung“, über die Bewältigung von Krisensituationen, konsequente Job-Rotation-Modelle bis hin zur Differenzierung von Fach- und Führungslaufbahnen oder der Steuerung hochqualifizierter, internationaler Projektteams in lateralen Projektstrukturen. Hier lohnt sich für uns Berater der Blick über den eigenen Tellerrand.

Was habt ihr denn bisher über die Interim Manager erforscht?

Erdwig Holste: Wir arbeiten empirisch und sind gerade dabei, unsere erhobenen Datensätze auszuwerten und in Form von zwei bis drei wissenschaftlichen Fachartikeln zu veröffentlichen. Parallel zu unseren wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die ja meist von der Praxis nur einschränkt wahrgenommen werden, wollen wir Auszüge unserer Daten auch einem breiteren Publikum zugänglich machen. Das Herunterbrechen in praxisnahe, grafisch ansprechende Kurz-Studien ist ebenso aufwändig wie die vollständige wissenschaftliche Auswertung.

Stand heute haben wir drei Studien veröffentlicht:

An zwei weiteren spannenden Studien arbeiten wir gerade (Interim Leadership Resilience, 360 Grad-Management Audits). Hierzu werden wir in den nächsten Tagen gemeinsam mit einigen Interim-Verbänden eine große Befragung von Interim Managern in Deutschland, der Schweiz und Österreich starten. Auch diese Studien-Ergebnisse machen wir einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Autor:
Geschäftsführer
Auf ein Wort
Aber wer ist die richtige Persönlichkeit?

Nicht erst seitdem Erdwig Holste spannende Erkenntnisse über das Führungsverhalten von Interim Managern im Rahmen seiner Doktorarbeit gewinnen konnte, wissen wir, wie wir Führungskräfte einschätzen können. Weit über 3.000 erfahrene Fach- und Führungskräfte durften wir in den 17 Jahren unserer Tätigkeit in persönlichen Terminen vor Ort bei uns kennenlernen. Wir haben ausgiebige Gespräche mit ihnen geführt und konnten sie – in der auch für sie nicht unkritischen Vorstellungssituation – analysieren und unsere Einschätzung zu ihrer Qualifikation dokumentieren.

Die langjährige Personal-Erfahrung unserer Consultants und unseres Management Resources Teams garantieren, dass nicht nur das fachliche Know-how unserer Interim Manager berücksichtig wird, sondern dass vielmehr auch die so wichtigen „weichen Faktoren“ herausgekitzelt werden. Diese diesen als wichtige Ergänzung zum schriftlich vorliegenden CV und werden bei konkreten Anfragen im Team ausgiebig diskutiert. Nur so können die optimal passenden Kandidaten für die entsprechende Anfrage vorgestellt werden.

Durch gezielte Fragen zum Organisationsumfeld und der Situation erarbeiten wir zudem gemeinsam mit dem Kunden ein präzises Profil. Dies kann auch gerne einmal deutlich von dem abweichen, was der Kunde ursprünglich als Anforderungsprofil im Kopf hatte. Und das ist nur einer der Mehrwerte, den Sie von uns als Qualitätsprovider erwarten können. Testen Sie uns – wir freuen uns, Sie in Ihrer speziellen personellen Situation unterstützen zu können!

Autor:
Presse
Management Angels in der Presse
Mitarbeiterführung: Zeit für ein neues Denken

Am 6. Dezember 2016 erschien im Handelsblatt ein Beitrag zum Thema Mitarbeiterführung, zu dem auch unser Geschäftsführer Klaus-Olaf Zehle zu Wort gebeten wurde. Aufhänger des Artikels war das auf Youtube millionenfach angeklickte Video von Klaus Winterkorn, der auf der IAA 2011 seinen Chefdesigner in aller Öffentlichkeit unwirsch angegangen ist. Laut des Autors des Beitrags ein geradezu idealer „Lehrfilm zum Thema: Wie man Mitarbeiter nicht führt“.

Personalexperten sehen in diesem Verhalten die Folgen eines autokratischen Führungsstils. Klaus Olaf-Zehle warnt davor, dass man diesen Führungsstil noch bei vielen Unternehmenslenkern findet, es aber eine völlig veraltete Führungsform darstellt. Viel wichtiger sei es, laut Zehle, „dass man ein Team hat, das funktioniert“. Die Einbeziehung von Mitarbeitern, aber auch von Kunden oder Lieferanten, sei heute ein wichtiger Teil einer systematischen Unternehmensführung. Das Fazit von Klaus-Olaf Zehle: Unternehmens- und Mitarbeiterführung ist kein Sport für Individualisten. Lesen Sie dazu mehr.

Mehr zu diesem Artikel und weitere interessante Veröffentlichungen zum Thema Interim Management finden Sie auf unserem Presse-Portal.

Autor:
AIMP
Europäische und globale Handelspolitik in der Ära Trump
14. Münchner Forum für Interim Management (FIM)

Am 9. März findet das nächste Münchner Forum für Interim Management, organisiert von ZMM Zeitmanager München GmbH, statt. In der „orange bar“ startet um 18:30 Uhr der Expertendialog zu den aktuellen Entwicklungen in der europäischen und globalen Handelspolitik.

Renommierte Fachleute aus Politik und Medien kommen zu Wort, die wichtige Aspekte und Risiken der aktuellen Entwicklungen aufzeigen und beleuchten sowie eine spannende Diskussion anregen werden. Die Vorträge dürften daher nicht nur Interim Professionals interessieren, sondern auch festangestellte Manager sowie freiberuflich tätige Dienstleister.

Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und die Anmeldung finden Sie auf den Seiten des Arbeitskreises Interim Management Provider.

Treffen Sie auf diesem Forum auch Dr. Andreas Suter, den Geschäftsführer unseres Schwesterunternehmens GroNova aus der Schweiz, und unseren Senior Consultant Kai Reddig, die sich auf Gespräche mit Ihnen freuen.

SAVE THE DATE

Wir möchten Sie an dieser Stelle bereits auf die KIM - Konferenz für Interim Management, als das Branchenevent für Interim Management der DÖIM (Dachorganisation österreichisches Interim Management) hinweisen. Unter dem Motto Shaping Business - Herausforderungen meistern findet diese am 17. März 2017 in Salzburg statt. Dr. Andreas Suter wird als Keynote Speaker dabei sein.

Autor:

Redaktion

Herausgeber der News&Views: Management Angels GmbH
Redaktionsleitung: Christiane Fuhrmann, V.i.S.d.P.: Thorsten Becker
http://www.managementangels.com/
redaktion@managementangels.com
Zentrale: Bernhard-Nocht-Str. 113, 20359 Hamburg
Niederlassung Frankfurt: Schillerstr. 14, 60313 Frankfurt am Main
Büro Köln/Bonn: Am Sülzenberg 6, 53639 Königswinter
Büro Zug: Bundesplatz 12, CH-6300 Zug

Newsletter Archiv