Home > Dr. Frank Edelkraut

Dr. Frank Edelkraut

Das Richtige richtig tun

Von Interimsmandaten im Personalbereich geht ein ganz besonderer Reiz aus. Wenn Unternehmen mir ein Mandat antragen, dann stehen sie vor einer deutlichen Veränderung oder stecken bereits mitten drin. Gesucht wird dann ein erfahrener Personaler, der gleichzeitig Projektleitungserfahrung mitbringt. Diese Doppelqualifizierung ist hilfreich, denn Veränderungsprojekte sind vielschichtig und stets mit einem signifikanten Anteil Unvorhersehbarkeit behaftet. Das sollte man können und mögen.

Bereits der Einstieg in ein Mandat zeigt diese Vielschichtigkeit. Das Unternehmen wird in den allermeisten Fällen hohe Erwartungen an den Interimsmanager mitbringen. Dabei spielt die Fachkompetenz nur eine kleinere Rolle, denn wichtiger ist das Vertrauen in die Person. Im Personalbereich sind viele, sehr sensible Themen angesiedelt, die von der individuellen bis in die strategische Ebene reichen. Von absoluter Vertraulichkeit bis zu strategischer Gestaltungskompetenz soll der Interimsmanager vielfältige Kompetenzen mitbringen. Hier gilt es mit einer gesunden Balance aus Sensibilität aber auch klarer Leitung das Projekt zu steuern und die Dinge voranzutreiben. Keine leichte Aufgabe, denn in Veränderungssituationen stehen alle Beteiligten unter besonderem Druck und der Interimsmanager braucht Respekt und Mut, um erfolgreich zu sein.

In der Umsetzungsphase kommt es vor allem darauf an, Ergebnisse zu realisieren. Veränderungen sind nicht der Platz für langatmige, theoretisch fundierte Konzepte. Es geht darum, die Dinge zu treiben, nachhaltig zu machen und dies in kurzer Zeit. Gerade hier sind Erfahrungen aus dem Projektmanagement extrem hilfreich. Die Vielfalt der Themen und Stakeholder erfordern schließlich eine professionelle Steuerung von Aufgaben und Kommunikation. Hier wird der Interimsmanager häufig auch zum Sparringspartner der Geschäftsleitung, die gerne auf einen breiten Erfahrungshintergrund in ähnlich gelagerten Projekten zurückgreift.

Entsprechend naheliegend ist es für den Interimsmanager daher auch, eine Aufgabe auszufüllen, die meist nicht Bestandteil des ursprünglichen Auftrages ist: Die Qualifizierung der Kollegen im Bereich.  Viele Mitarbeiter haben in ihrem Berufsleben nur wenige Stationen durchlaufen und entsprechend wenig Erfahrung mit unterschiedlichen Branchen und Themenfeldern. Ein langjährig aktiver Interimsmanager kann stets unterstützen, wenn es darum geht, passende Vorschläge für das weitere Handeln aus bewährten Handlungsmodellen anderer Situationen und Branchen abzuleiten.

Ein Interimsmanager ist eben oft mehr als ein Interimsmanager!

Interim Manager HR