Home > Waiting For The Sun. Interim Manager in der Energiewirtschaft: Beispiel Solar
interim manager energiewirtschaft

Liebe Leser,

“Can you feel it, now that Spring has come” heißt es in dem 1968 veröffentlichten Titel des gleichnamigen Albums „Waiting for the Sun“ von den DOORS. Der ein oder andere von Ihnen mag sich erinnern. Die polit-kulturelle Aufbruchsstimmung von damals erinnert an die polit-ökonomische von heute, wenn es um Unternehmen und Geschäftsmodelle aus dem sich stetig vergrößernden Feld der Energiewirtschaft geht.

Krise hin oder her, kein Wirtschaftszweig ist in den letzten Jahren so in den Fokus von Politik, Investoren und Unternehmensentscheidern gerückt wie die sogenannten Clean Technologies. Präsident Obama konstatierte dazu unlängst bei dem Besuch eines Produktionsstandortes der Ford Motor Company für Hybridautos in Kalifornien: „Das Land, das bei der Energie führt, wird das Land sein, das im 21 Jahrhundert die Welt anführt.“ Ein Kommentar, bei dem er vielleicht im Hinterkopf hatte, dass in China jährlich weit über 16 Mio. Elektro-Zweiräder verkauft werden. Das Rennen, etwa um e-Mobility Technologien, hat also längst begonnen und zwar im globalen Maßstab.

Gleiches gilt für die Solarwirtschaft. Der Markt ist aktuell in einer tiefgreifenden Konsolidierungs-Phase. Die nächsten Jahre werden von Übernahmen und Verkäufen geprägt sein, nicht alle Unternehmen werden am Markt bestehen bleiben, einige ihr Wachstum fortsetzen. Ideale Voraussetzungen für Interim Manager, die bereits Referenzen und Kompetenzen aus diesen Bereichen mitbringen.

Die Management Angels haben als eines der marktführenden Unternehmen im Bereich Interim Management in Deutschland ihren Manager-Pool kontinuierlich durch hochqualifizierte Profile aus der Energiewirtschaft erweitert. Dieses gezielte und konsequente Sourcing entspricht einer stetig wachsenden Anzahl realisierter Mandate und eingehender Projektanfragen in diesem Segment.

Bereits heute sind die Management Angels Ansprechpartner für zahlreiche Entscheider in Unternehmen aus den Branchen Solar, Wind, Kraftwerkstechnik, Zulieferindustrie oder Energieversorgung.

In dem vorliegenden Newsletter geben wir Ihnen eine kurze Übersicht zu unseren Aktivitäten in diesem Bereich. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf die Solarindustrie. Kommen Sie bei Rückfragen gern auf uns oder treffen Sie uns auf einer relevanten Branchenmessen!

Wir wünschen eine anregende Lektüre Ihre Management Angels

solarpanel
Das Gelbe vom Ei – Interim Manager für die Energiewirtschaft
Management Angels stellen Kompetenz-Cluster vor

Die Einsatzfelder für Interim und Projekt Manager in der Energiewirtschaft sind völlig unterschiedlich und kaum vergleichbar. Angesichts der Vielfältigkeit möglicher Projekte haben wir einen Querschnitt möglicher Projektthemen zusammengestellt. Der Kompetenz-Cluster im Pool der Management Angels deckt alle unten genannten Felder ab. Das Staffing-Team und die kundenbetreuenden Senior Consultants haben bereits bei vielen anspruchsvollen Projekten ein gutes Auge für den idealen „Fit“ bewiesen. Ein Signal, das wir an Kundenunternehmen und Interim Manager richten.

  • Größen: vom StartUp oder Universitäts-Spin-Off, über Mittelständler bis hin zum Großkonzern,
  • Projektthemen: von Sonderprojekten, Beratungsmandaten, Vakanzen, Neupositionen bis hin zum Zusammenstellen von Teams,
  • Funktionen: ob Finance, Einkauf, Produktion, HR, Marketing, Sales etc.
  • Management-Level: 1. und 2. Ebene ebenso, wie 3. und 4. Ebene, Projektleitungen oder auch Beirats- und Aufsichtsratsmandate
  • Kulturell: vom maschinenbaugeprägten Mittelständler, eine deutsche Vertriebsgesellschaft, über den innovativen Projektierer, bis hin zum börsennotierten Großunternehmen
  • Situationen: Aufbau, Abbau, Vakanzüberbrückung, Restrukturierungen, politisch anspruchsvolle Sonderthemen

Den roten Faden gibt es nicht. Fest steht aber, dass vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklungen in der Branche operativ tätige Interim Manager eine gefragte Option sind. Mit dem Auf- und Umbau von Strukturen und Prozessen geht ein Managementbedarf einher, der sich intern oft nur eingeschränkt abfangen lässt.

Die Management Angels sind hier als Provider eine wichtige Schnittstelle zu Unternehmen. Der kontinuierliche Austausch mit Personalleitern, Fachbereichsleitern und Geschäftsführern ermöglicht es uns, Bedarfe zu antizipieren und zu vergleichen, die spezifischen Anforderungen der Branche zu verstehen und den Interim Management Markt vor dem Hintergrund kommender Anfrage frühzeitig zu screenen.

Im Anfragefall kann dann schnell auf intensiv geprüfte Profile, persönlich bekannte und referenzierte Kandidaten zurückgegriffen werden. Zumeist präsentieren wir verfügbare Kandidaten in 48 Stunden bzw. geben eine verbindliche Rückmeldung, auch zur aktuellen Situation am Markt aus unserer Sicht.

Gerade an die Profile von Interim Managern werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Wenn es schon ein erfahrener Externer sein soll, dann bitte ein Top-Idealkandidat. Die Ansprüche der Kunden sind gestiegen, die Branche hat sich in den letzten Jahren – in erster Linie durch die Provider – deutlich professionialisiert.

Wir begrüßen diese Entwicklung ausdrücklich, sehen uns aber auch als Beratungsinstanz. Das heißt, wertvolle Übertragbarkeiten aus anderen Branchen zu erkennen und Empfehlungen über die bloße Schriftform hinaus zu geben. In personalseitig leergefegten Branchen, in denen die langfristige Verfügbarkeit eines Kandidaten nicht unbedingt als Qualitätssignet gilt, ist der Zugang zu Netzwerken von Branchenkennern besonders wichtig.

Eine gute Voraussetzung für eine rasante Branche! Sprechen Sie uns an.

alternative energien
Waiting for the Sun
Renewables sind ein entscheidender Teil der Lösung

Kürzlich zeigte Michael Braungart, Professor an der Erasmus-Universität Rotterdam und Gründer der Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA), in einem Sonderheft der National Geographic zum Thema Energie einen bemerkenswerten Vergleich auf:

„Dass die Menschheit wächst, muss kein Problem sein. Vergleichen wir sie mal mit Ameisen: Deren Biomasse übersteigt die der Menschen um ein Vielfaches, ihr Kalorienverbrauch entspricht dem von etwa 30 Milliarden Menschen. Dennoch sind sie kein ökologisches Problem. Im Gegenteil: Während Menschen große Mengen an Abfall produzieren, gibt es in der Welt der Ameisen nur Nährstoffe: Was sie ausscheiden, ist für andere Lebewesen nicht schädlich, sondern sogar nützlich.“

Von den evolutionsoptimierten Ameisen sind wir wahrlich noch weit entfernt. Es gibt aber eine Reihe von bemerkenswerten Kennzahlen dafür, dass die Erneuerbaren zu einem relevanten Wirtschaftsfaktor in Deutschland geworden sind. Laut Umweltminister Sigmar Gabriel betrug allein der Inlandsumsatz im Jahr 2007 ca. 25 Mrd. Euro, der Anteil am Stromverbrauch lag bei ca. 15 Prozent und der Beschäftigungszuwachs der letzten Jahre habe mittlerweile 250.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Deutschland hat bereits heute bei vielen Energie-Schlüsseltechnologien eine führende Rolle eingenommen. Verfügbare Fachkräfte mit Expertise, Erfahrung und Kontakten im Feld der Erneuerbaren sind gefragter denn je und schwer zu rekrutieren. Oftmals müssen Führungskräfte selbst intern aufgebaut oder aus anderen Branchen hinzugeholt werden.

Viele Unternehmens-Beispiele und eingehende Anfragen zeigen allerdings, dass die stark wachsenden Unternehmen in der Energiewirtschaft bereits frühzeitig und professionell Netzwerke in ihrem Umfeld aufbauen und so im Bedarfsfall handlungsfähig sind. Hochqualifizierte und operativ erfahrene Interim Manager werden mit Selbstverständlichkeit eingebunden. Nicht alltägliche Unternehmenssituationen wie Wachstumsschübe, Aufbauphasen, die Etablierung neuer Führungsebenen und Prozessabläufe oder außergewöhnliche Sonderprojekte können so sicher bewältigt werden.

Waiting for the Sun – die Renewables scheinen gut gerüstet für anstehende Herausforderungen.

Sales Angel
Sales Angel für Solarunternehmen
besetzt durch die Management Angels

Vielen Kundenvertretern und Interim Managern ist sie bestens bekannt: Sabrina Brodka. Als Assistant Senior Consultant ist sie die Schnittstelle zu den Senior Consultants im Management Angels Team und hat den besten Überblick über alle abgeschlossenen Projekte. Für die aktuellen news&views hat sie eine relevante Case Study aufgesetzt.

Marktführendes Solarunternehmen, Neustrukturierung von Produktentwicklung und Vertrieb
Laufzeit: 4 Monate in Vollzeit, Einsatzorte in Deutschland und Europa
Status: Projekt wurde 2008 abgeschlossen

Ausgangssituation:
Im Zuge einer Unternehmens-Akquisition sollte die Produktion von Solar-Produkten durch Einbindung eines hochqualifizierten und erfahrenen Interim Managers optimiert werden. Die Aufgabenstellung umfasste die Neuentwicklung von Produkten einerseits, die Reorganisation bestehender Vertriebsstrukturen andererseits.

Projektverlauf:
Der hochqualifizierte Interim Manager entwickelte für den Kunden ein Produkt-Testmodell, optimierte in kurzer Zeit die Produktionsabläufe und begleitete den Einkauf von Bauteilen aus Asien. Im Vertriebsbereich führte der Manager umfangreiche Kunden- und Umsatzanalysen durch, führte gezielte Trainings mit den Vertriebsteams durch, unterstützte die Neupositionierung des Unternehmens am Markt und akquirierte neue Key-Accounts sowie Exportkunden.

Ergebnisse:
Nach Abschluss der Umsatz- und Kundenstruktur konnte eine strategische Neu-Ausrichtung des Vertriebs implementiert werden. Das „on the job“ Training für die Sales-Mannschaft führte zusammen mit der Einstellung eines weiteren Verkäufers zu einer überregionalen Ausweitung der Vertriebsaktivitäten. Das Exportgeschäft nach Südeuropa wurde zielorientiert geplant und erfolgreich gestartet.

red couch
Management Panels 2009 – The Red Couch

Am 16. April fand das erste Management Panel im Jahr 2009 statt. In offener Runde traten unsere geladenen Podiumsgäste in die Diskussion mit einem exklusiven Kreis von Unternehmensvertretern. In den Räumlichkeiten der Hamburger Zentrale der Management Angels bot sich die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen zur Unternehmensfinanzierung in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise mit Branchenexperten zu erörtern.

Podiumsgäste waren Carsten Röhrs, Geschäftsführer der HASPA Beteiligungsgesellschaft, Mark Miller, Corporate Finance Professionel der CatCap GmbH sowie Katrin Grunert-Jäger, Interim Manager auf CFO Level und den Management Angels durch eine Vielzahl gemeinsamer Projekte bekannt. Die Moderation der Veranstaltung über Thorsten Becker, die Begrüßung erfolgte durch Erdwig Holste.

Thematisiert wurde u.a. der Umgang mit Banken, Investoren und Fonds, Möglichkeiten zur Bündelung der Unternehmensliquidität, der Begriff einer möglichen „Kreditklemme“ im Norden, der Aufbau von Fachkompetenzen bei den Banken, branchenspezifische Auswirkungen der Finanzkrise, neue Aufgaben und Strategien für CFOs, die Bedeutung eines sauberen und effizienten Controllings für Unternehmen.

Einig waren sich alle Podiumsteilnehmer, dass die Unternehmen nicht davor zurückschrecken sollten, auch unangenehme und unpopuläre Projekte anzugehen. Es gelte, die Gunst der Stunde sinnvoll zu nutzen, anstatt sich bestehende Handlungsspielräume in den nächsten Monaten nehmen zu lassen.

arbeitswelt
Lesenswertes über die neue Arbeitswelt
Netzwerkpartner von MA: changeX

changeX ist das führende Online-Medium für Entscheider und Multiplikatoren, die den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft konstruktiv begleiten und mitgestalten wollen. changeX versucht hierfür aktuelle Hintergründe und Zusammenhänge zur Verfügung zu stellen.

Folge 10 der changeX-Serie über die neue Arbeitswelt: Firma der Freien. Ein Unternehmen agiert jenseits der Festanstellung - eine Reportage von Anja Dilk.

Selbständig sein, und doch mit den großen Agenturen mithalten können, flexibel bleiben, und doch mit einem Stamm von Profis arbeiten. Geht das? Eine Berliner Agentur zeigt, wie: Sie arbeitet ausschließlich mit Freien. Ohne einen einzigen fest angestellten Mitarbeiter. Was Traditionalisten wie ein Sweatshop in der Kreativbranche erscheinen muss, ist dort eine verbreitete Arbeitsform: eigenverantwortlich, vernetzt, flexibel und anpassungsfähig. Jeder als Unternehmer seiner eigenen Potenziale.

Wenn es einen Traum von Arbeiten gibt, dann ist er hier zu Hause. Der Blick von der Galerie reicht weit bis zu den Universal-Studios am anderen Ufer der Spree. Breit und schnell wie ein Strom ist der glitzernde Fluss hier an der Oberbaumbrücke, eingefasst rechts und links von backsteinerner Industriearchitektur, seit dem Mauerfall ein Magnet für Kultur und Kunst und kreatives Stadtleben. Die Zweige der haushohen Trauerweide wehen gegen die zehn Meter hohe Glaswand, die die ausladende Bürolandschaft im Inneren umgrenzt. So nah fließt das Wasser an den Schreibtischen vorbei, dass die Gischt immer wieder gegen die Scheiben klatscht. Ein Büro-Environment aus Holz und Beton und Stahl, groß wie ein halbes Fußballfeld, farbige Holzregale neben geschwungenen Plastikstühlen, bunte Farbflächen an den Wänden, Kicker, Billardtisch. Das Licht der Apple-Flatscreens schimmert bläulich auf den Gesichtern der Mitarbeiter, die mit Headsets hinter den Rechnern sitzen. Und dann scheint die Sonne durch die Wand aus Glas, taucht das matte Eichenparkett in ihren goldenen Glanz. Unwirklich fast.

Fabian Nicolay hat sich diesen Traum aufgebaut. In der lichtdurchfluteten Bürohalle an der oberen Spree bastelt er mit seinem Team an kreativem Design mit intellektuellem Anspruch. Zum Beispiel ökologische Projekte visuell vermitteln, anschaulich, schlagkräftig machen durch eine geschickte optische Präsentation. Wie für das Buchprojekt Life Counts, in dem ein Autorenteam zur Jahrtausendwende alle Arten auf der Erde gezählt hat. Zum Beispiel sich mit ihm wenig vertrauten Kultursegmenten auseinandersetzen, inhaltlich mit den Machern diskutieren, um sie einem breiteren Publikum erschließen zu können. Wie in der Kooperation mit der Komischen Oper Berlin, für die die Agentur von Nicolay das gesamte visuelle Erscheinungsbild auf die Beine stellt, von Imagekampagnen bis zu Spielzeit-Broschüren.

Redaktion 

Herausgeber der News&Views: Management Angels GmbH
Redaktionsleitung: Christiane Fuhrmann, V.i.S.d.P.: Thorsten Becker
www.managementangels.com
redaktion@managementangels.com
Bernhard-Nocht-Str. 113, 20359 Hamburg
Schillerstr. 14, 60313 Frankfurt am Main

Newsletter Archiv