Home > Alles neu, macht der Mai? Aktuelle Marktzahlen und Trends zur deutschen Interim Branche
Markt Interim Branche

Liebe Leser,

wie heißt es doch so schön bei Hermann A. von Kamp: „Alles neu, frisch und frei, macht der holde Mai“ (Gedicht „Der Mai“ von 1818). Pünktlich zu den anstehenden, sonnigen Osterfeiertagen werfen die Management Angels ein Schlaglicht auf die aktuellen Marktzahlen und Trends in der deutschen Interim Management Branche. Grundlage dafür ist die brandneue und wichtigste Marktstudie vom deutschen Branchenverband der Provider AIMP.

Alles neu, macht der Mai? Eher nicht, „back to normal“ lautet das erste Fazit. Die AIMP-Providerumfrage 2011 belegt, der Markt für Interim Management wuchs im Geschäftsjahr 2010 um 16% und befindet sich nach dem Krisenjahr 2009 mit einem Rückgang von 22% wieder auf dem Wachstumspfad. Für Euphorie ist es aber quantitativ und auch qualitativ noch zu früh. Die Interim Management Branche ist spätzyklisch.

Hervorzuheben ist sicher das Insight, dass kleinere und mittelständische Unternehmen inzwischen genauso stark auf Interim Management setzen wie große Unternehmen. 2010 wurde etwa die Hälfte aller Interim Assignments von Unternehmen mit einer Größe bis 500 Mitarbeiter angefragt. Der grundlegende Trend zur Flexibilisierung des Arbeitsmarktes in Kombination mit händeringend gesuchten hochqualifizierten Führungskräften und Branchen-Experten (Stichwort Fachkräftemangel) wird also auch vom Mittelstand aktiv angegangen.

Ziel der Management Angels für 2011 ist es, erneut robuster und stärker als der Markt zu wachsen und unsere Positionierung als eines der marktführenden Unternehmen weiter auszubauen. An der besonderen „DNA“ wird das gesamte Team der Angels natürlich gradlinig festhalten: Quality-Commitment, Innovation-Leader, On-Time-Delivery und Long-Term-Perspective.

Die Osterausgabe der „news&views“ wird sich zudem mit dem Thema Haftung, Versicherungen, Verträge für Interim Manager beschäftigen. Ein Thema, das in der Zusammenarbeit mit erfahrenen Interim Providern professionell im Sinne aller Beteiligten (Kunde, Interim Manager, Provider) klar geregelt ist, bei der Einbindung von „Einzelkämpfern“ aber wieder zu unvorhergesehenen Problemen führt.

Schließlich wünschen wir allen unseren Geschäftspartnern, insbesondere unseren Kunden und „Management Angels“ im Projekt, ein paar erholsame Osterfeiertage! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Anregende Lektüre! 

Ihre Management Angels

2011
Interim Management zurück auf dem Wachstumspfad
Mittelstand bis 500 Mitarbeiter zieht an

Die aktuelle AIMP Providerumfrage bestätigt die vorangegangenen Prognosen: Es geht wieder aufwärts. Doch trotz aller Freude muss man klar beachten: die Krise des Jahres 2009 ist noch nicht aufgefangen!

Wie die Zahlen der AIMP Studie belegen, wuchs das Marktvolumen um 16% auf 1.448 Mio. € (2009: 1.247 Mio. €). An den Wert von 1.601 Mio. € aus 2008 kommen der Markt aber noch nicht heran. Zurückzuführen ist dieser Anstieg auch auf eine steigende Anzahl von Interim Managern in Deutschland. Auch hier kann ein Wachstum von 16% verzeichnet werden (2009: rund 11.500 IMs, 2010: rund 13.000 IMs). Die durchschnittlichen Tagessätze sowie die Auslastung der Interim Manager (durchschnittlich 122 Tage im Jahr) stagniert jedoch und zeigt keinen Sprung nach vorne.

Hervorzuheben ist ebenfalls, dass der Einsatz von Interim Managern bei kleinen und mittelständischen Unternehmen signifikant zunimmt. Rund die Hälfte der Interim Projekte wurde an Unternehmen mit einer Größe bis 500 Mitarbeiter vermittelt. Dabei handelte es sich vor allem um Vakanzüberbrückungen, die mit dem steigenden Fachkräftemangel einhergehen. Auffallend ist außerdem, dass durch flachere Organisations-Hierarchien im Mittelstand das Thema Interim Management wieder zur Chefsache wird. Bei 40% der Projekte agierte der Geschäftsführer/Vorstand als Verhandlungspartner. Typische Interim Tätigkeiten bei kleineren Firmen sind vor allem auf den Ebenen 1 bis 2 angesiedelt.

Erkenntnisse gibt es laut AIMP Providerumfrage auch im Bereich der Frauenquote und des Altersdurchschnitts. Die im Jahr 2007 noch mit 16% vertretenen weiblichen Interim Manager, machen im Jahr 2010 nur noch eine Quote von 13% der Interim Manager gesamt aus. Auch der Altersdurchschnitt von 48 Jahren steigt 2010 auf 49 Jahre. Thorsten Becker, Geschäftsführer der Management Angels äußerte sich dazu folgendermaßen: „Frauen und junge Menschen haben im Interim Management Markt noch nicht so Fuß fassen können, wie wir das vor einigen Jahren erwartet hatten.“

Fazit: Die Interim Branche ist auf dem Weg zur Normalität und peilt erneut den Wachstumspfad vergangener Jahre an. Das sich etablierende „Berufsbild Interim Management“ bietet Unternehmen sowie erfahrenen und hochqualifizierten Führungskräften weiter spannende Handlungsoptionen und Tätigkeitsfelder. Allerdings wird der Markt nicht „jünger und weiblicher“, sondern „seniorer und männlicher“.

 

Management Angels Markt
Wie stehen die Management Angels zum Markt?
MA wächst signifikant schneller als der Markt

Die Geschäftsentwicklung der Management Angels GmbH im Jahr 2011 weicht nicht grundlegend vom Marktgeschehen und den Erkenntnissen der AIMP-Studie ab. Auch wir spüren eine nachhaltende Erholung und registrieren eine Vielzahl positiv-frühindikatorischer Signale, die sich in den nächsten Wochen, Monaten und Quartalen in konkreten Anfragen und Projekten widerspiegeln werden.

Das Wachstum der Management Angels entwickelt sich kontinuierlich, organisch und langfristig positiv. Seit Jahren wachsen wir schneller als der Markt. Für 2011 peilt das auf 12 kundenbetreuende Mitarbeiter gewachsene Consultants-Team erneut das Erfolgsjahr 2008 an.

Aus unserer Sicht gewinnt Interim Management als Personal-Management-Tool weiter an Bedeutung, was sich auch an dem steigenden Bekanntheitsgrad dieses Instrumentes zeigt. Viele Unternehmen haben nach der Krise ihre Hausaufgaben gemacht und eine gesunde, punktgenaue „Flex-Quote“ für Ihre die gesamte Mitarbeiterstruktur definiert.

Gerade größere Unternehmen organisieren ihre Nachfrage zunehmend durch sogenannte „Prefered Supplier“-Strukturen und Rahmenverträge, die Interim Management als strategisch und operativ wichtiges, aber eben prozessual einfach abrufbares Management-Tool einbinden. Hier nehmen Provider eine Schlüsselposition ein, die mit höheren Qualitäts- und Prozessanforderungen auf Kundenseite einhergehen.

Autor:
Interim Manager Versicherung
Versicherung für Interim Manager
Die neuen Highlights der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Für Autofahrer ist Sie sogar gesetzliche Pflicht, die KFZ-Haftpflicht. Auch Interim Manager sollten darüber nachdenken, ähnliches abzuschließen. Wie Sie hoffentlich alle wissen, gibt es hier die sogenannte Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (VHV), über die sich alle zumindest informieren sollten, die sich als professionelle Interim Manager verstehen.

Ähnlich wie bei der Autoversicherung kann man auch hier über Spezialkonzepte eine durchlaufende Versicherungssumme vereinbaren, unabhängig von einzelnen Mandaten und ob Einsatz in Linienfunktion oder als Unternehmensberater erfolgt. Sogar der Abwehrschutz beim Vorwurf wissentlicher Pflichtverletzung wird vor einer rechtskräftigen Feststellung gewährt.

Unser Partner für dieses Thema, PP Business Protection, bietet den Interim Managern der AIMP Provider neben den bisher genannten Highlights in diesem Jahr nochmals verbesserte Konditionen an. Nicht nur die Prämien wurden erneut gesenkt und der Selbstbehalt auf nur 100 Euro gesenkt, nun bietet die neue VHV auch eine Nachhaftung für fünf Jahre für spät erkannte Schäden aus einem versichertem Zeitraum nach der Beendigung des Vertrages. Optional können nun auch die Deckungen ausgeweitet werden auf die Bereiche IT oder Bürohaftpflicht inklusive der Arbeit auf fremden Grundstücken.

Daher unser Tipp: Treten Sie mit PP Business Protection in Kontakt und informieren Sie sich über die Möglichkeiten und Kosten einer umfassenden Absicherung Ihrer Interim Tätigkeiten. Natürlich bietet Ihnen PP Business Protection auch einen unverbindlichen und kostenfreien Versicherungscheck für Ihr Interim Unternehmen mit Analyse des Optimierungspotenzials im Versicherungspaket durch deren unabhängiges Schwesterunternehmen. Wenden Sie sich bitte an Frau Stephanie Schuckließ unter 040-413 453 213 oder sschuckliess@pp-business.de.

PS: Versichert ist übrigens die gesetzliche Haftpflicht privat- und öffentlich-rechtlichen Inhalts.
 

Jahresforum AIMP
Branchenevent des Jahres
Das AIMP Jahresforum auf Burg Schwarzenstein

In diesem Frühsommer ist viel los: Am Wochenende ist Ostern, in der nächsten Woche die Hochzeit des Jahrzehnts der britischen Royals Kate und William und demnächst findet auch noch das DFB Pokal Endspiel zwischen Schalke und Duisburg in Berlin statt. Selbstbewusst reihen wir uns nun ein in den spannenden Event Kalender dieses Frühsommers: Am 20./21. Mai 2011 findet das Jahresforum des AIMP statt, die maßgebliche Branchenveranstaltung für Interim Manager in Deutschland.

Zugegeben, im Vergleich zu den anderen besagten Events in London und Berlin wird der Medienrummel auf dem Schloss Schwarzenburg sich natürlich in Grenzen halten. Aber es wird wieder spannend und wir freuen uns auf Ihr kommen!

Das von den Providern im AIMP veranstaltete Event bietet ein Spielfeld für Networking, Positionierung und Weiterbildung. Zwei Tage lang haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in Vorträgen und Workshops aus dem operativen Tagesgeschäft eines Interim Managers herauszutreten und eine reflektierende Perspektive hinsichtlich des eigenen Angebotes, aber auch des Marktes und der aktuellen Trends des Marktes in Deutschland einzunehmen. Dabei dürfte das Programm sowohl Neulinge der Branche als auch die erfahrenen Manager interessieren: Es wird um Marktpositionierung, internationale Projekte, rechtliche Themen, Qualifizierung, Vertrieb u.v.m. gehen.

Die Management Angels zeigen wie immer in größerer Zahl Flagge und stehen Ihnen gerne für Gespräche in großer oder auch kleiner Runde zur Verfügung. Mit dabei in diesem Jahr: Thorsten Becker (Geschäftsführender Gesellschafter), der sowohl als Redner, als auch als Moderator des Workshops zum Thema Weiterbildung auftreten wird. Dazu die gesamte Mannschaft aus Frankfurt: Tilo Ferrari (Prokurist und Senior Consultant), Till Luhn (Consultant) und Marina Seeger (Junior Consultant). Für weitere Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter +49 (40) 44 19 55 0.
 

Autor:

Redaktion 

Herausgeber der News&Views: Management Angels GmbH
Redaktionsleitung: Christiane Fuhrmann, V.i.S.d.P.: Thorsten Becker
www.managementangels.com
redaktion@managementangels.com
Bernhard-Nocht-Str. 113, 20359 Hamburg
Schillerstr. 14, 60313 Frankfurt am Main

Newsletter Archiv