Home > Für Unternehmen > Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch Verkleinerung und teilweise Verlegung der deutschen Produktionsstätte eines schwedischen Tier 1-Unternehmens

Situation

Um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, musste ein schwedischer Tier 1-Zulieferer den Bereich Supply Chain restrukturieren. Als Teil des Restrukturierungsprogramms musste das deutsche Werk verkleinert und Teile der Produktion an andere Standorte verlagert werden.

Die Leitung des Restrukturierungsprogramms übertrug der Geschäftsführer einem externen Unternehmen.

Lösung

Der Kunde beauftragte eines der WIL Group-Mitglieder mit der Suche nach einem Werksleiter, der folgende spezifische Aufgaben erfüllen sollte:

  • Aufbau einen starken Management-Teams
  • Vermittlung von Motivation, Engagement und Verantwortung unter den Mitarbeitern, um eine proaktive und kontinuierliche Weiterentwicklung zu fördern
  • Reduzierung der Komplexität durch Verlagerung bestimmter Prozesse zu anderen Standorten und eine damit verbundene Senkung der Kosten
  • Einführung eines Drei-Schicht-Betriebs (nach Absprache mit dem Betriebsrat), zur Steigerung der Rentabilität
  • Sicherstellung einer ausreichenden Zahl an freiwilligen Kündigungen von Mitarbeitern in der Altersklasse 53 - 63 Jahren
Ergebnis
  • Ein Team zur Umsetzung des Programms wurde etabliert, das die täglichen Arbeitsprozesse optimieren und effizienter gestalten konnte.
  • Die Mehrzahl der abgestimmten Ziele wurde erreicht.
  • Der Lagerbestand wurde innerhalb von 4 Monaten um 1, 2 Millionen Euro reduziert, bei gleichzeitiger Verbesserung der Lieferleistung.

https://www.wilgroup.net/case-studies/improving-financials-for-a-tier-1-...

Ihr Ansprechpartner
Thorsten Becker
Thorsten Becker
Head of Business Development & International • Prokurist

+49 (40) 44 19 55-10
E-Mail