Home > More than neutral
more than neutral 2010

Liebe Leser,
  
die laufenden olympischen Winterspiele in Vancouver markieren (hoffentlich) Höhepunkt und Ende der ausgiebigen Winterzeit in Deutschland. Nationenwertung und Medaillenspiegel geben jedenfalls für die deutschen Spitzensportler schon vor dem offiziellen Abschluss allen Grund zur Hoffnung. 

Gemäß der Zweisprachigkeit Kanadas führten die Winterspiele gleich zwei Leitsätze im Subtitel – in englisch und französisch. „With glowing hearts“ (mit glühenden Herzen) lautete das erste Motto, „Des plus brillants exploits“ (der außergewöhnlichsten Leistungen) das zweite. Beide Leitsätze waren Inspiration für unseren Februar-Newsletter, bringen gute Interim Manager ebenfalls beide Sphären im Projekt zusammen: Leidenschaft und Hingabe für Aufgabe sowie Kompetenz und Zielorientierung in der Umsetzung. 

Interim Management ist eine punktgenaue Initialzündung für anspruchsvolle Projekte, mit dem klaren Ziel, diese nach Projektabschluss von der Organisation weiter tragen zu lassen. Das vielbemühte Bonmot gilt: Interim Manager kommen, um zu gehen.   

Neben aller Leistungsorientierung und herausragender sportlicher Erfolge ging von Vancouver noch ein weiteres Signal aus. Angesichts zahlreicher Stürze in den Abfahrts-Disziplinen und den Grenzerfahrungen im Eiskanal (bis hin zu dem tödlich verunglückten Rodler Nodar Kumaritaschwili) stellte sich immer wieder die Frage nach der „Nachhaltigkeit“ für Sportler, Umwelt und Wettbewerb. Dieser Verantwortung stellen sich die Management Angels seit der Unternehmensgründung vor 10 Jahren. Im zweiten Jahr sind wir vollständig CO2-neutral („more than neutral“) und mit unserer Weihnachts-Kampagne („co2operation“) unterstützen wir direkt einen Street-working-Angel im südafrikanischen Phuthaditjhaba.   

Nachhaltiges Wirtschaften und hochprofessionelle, intelligente Unternehmensprozesse sind für uns zwei Seiten einer – sehen Sie uns den Kalauer nach – Medaille. Nach einem schwungvollen Start ins Jahr 2010 betreuen die Consultants der Management Angels aktuell ca. 50 gleichzeitig laufende Mandate, darunter wurden eine Reihe neuer Projekte aufs Gleis gesetzt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen! 

Wir wünschen wie immer anregende Lektüre
Ihre Management Angels

Management Angels Bilanz
Management Angels gehen vorne weg: Indikator THG-Bilanz/CO2-Neutralität
Begeisterung für Innovationen, transparente und effiziente Prozesse

Zum zweiten Mal legen die Management Angels in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung ClimatePartner eine ausführliche Treibhausgasbilanz (THG-Bilanz) vor, die als Grundlage einer 100%tigen CO2-Neutralisierung aller Emissionen dient. Im Zuge des Jahresabschlusses wurden definierte Kennzahlen gleich mit erhoben und für die Klima-Bilanzierung zur Verfügung gestellt. Der Aufwand ist verhältnismäßig gering, die Kosten überschaubar, die Ergebnisse aber aussagekräftig und interessant, der Beitrag zum Klimaschutz nicht zu verachten.  

Die Ergebnisse (Auszüge THG-Bilanz):
 

  • Insgesamt konnten die Management Angels die THG-Bilanz des Unternehmens von 38,5 Tonnen CO2e im Jahr 2008 auf 34,4 Tonnen CO2e im Jahr 2009 reduzieren. Das entspricht einer Reduktion von 10,9 Prozent.
  • Hierbei ist jedoch noch nicht berücksichtigt, dass die Systemgrenzen im Jahr 2009 erweitert wurden und der Standort in Frankfurt am Main im Jahr 2008 lediglich für drei Monate betrieben wurde. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren ergibt sich eine Reduktion um 29 Prozent von 38,2 Tonnen CO2e auf 27,0 Tonnen CO2e.
  • Den insgesamt größten Bilanzposten stellen die Geschäftsreisen der Management Angels dar. Insgesamt wurden durch Reisen mit der Bahn, durch Flüge, die Nutzung von Mietfahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Taxifahrten etwa 17,9 Tonnen CO2e verursacht. Das entspricht knapp 52 Prozent der gesamten THG-Emissionen.
  • Im Jahr 2008 betrugen die Emissionen pro tausend Euro Umsatz etwa 3,95 kg CO2e. In 2009 sind die Emissionen leicht auf 4,42 kg CO2e pro tausend Euro Umsatz gestiegen. Der Anstieg der THG-Emissionen bezogen auf den Umsatz ist auf einen Umsatzrückgang zurückzuführen, der durch die allgemeine Wirtschaftskrise bedingt war.
  • Der Emissionsbericht bildet einen weiteren wichtigen Baustein in der Klimaschutzstrategie des Unternehmens („More than neutral“) und ermöglicht es erstmals, realisierte Minderungsleistungen auszuweisen und somit eine Bewertung von Maßnahmen, die für den Klimaschutz entwickelt und umgesetzt wurden, vorzunehmen.
  • Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Management Angels ihre THG-Bilanz, trotz der Eröffnung des Büros in Frankfurt am Main und einer Ausweitung der Systemgrenzen, weiter reduzieren konnten. Hierin spiegelt sich das kontinuierliche Engagement des Unternehmens für den Klimaschutz wider.

Rückfragen zu ClimatePartner oder zum Thema CO2-Neutralisierung stellen Sie bitte direkt an den Geschäftsführer von ClimatePartner, Moritz Lehmkuhl (Mail: mlehmkuhl@climatepartner.com oder an die zentrale Rufnummer +49 (89) 12 22 875 10.
 

Feuer
Weitergabe des Feuers: Street-working-Angel startet Sonderprojekt in Südafrika

Vorab vielen Dank an Sie, unsere Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens! Als Abschluss unserer Initiative „co2operation 2010“ zum Jahreswechsel wird nun eine lokale Fachkraft in Südafrika, gewissermaßen als „Street-working-Angel“, ein lokales Projekt starten.  In Zusammenarbeit mit unseren Partnern-Organisationen Climate Partner, dem südafrikanischen Nova-Institut und der gemeinnützigen African Century Foundation stellen wir nun 3.610 EUR für ein ökologisch wertvolles, social-business Projekt bereit. 

In dem verbindlichen Project-Outline (PDF)  finden Sie detaillierte Informationen zur Verwendung der Gelder. Anbei einige Auszüge zum Projekt.

Basa Magogo is an improved top-down ignition method that was developed in a participatory action research project that Nova conducted in the community of eMbalenhle. It is an adaptation of the top-down or Scottish method of igniting a coal re. Top-down ignition rather than the conventional method of burning coal from the bottom up produces more useful heat from the same mass of coal and thus consumes up to 50% less coal. The method works in stoves and braziers and reduces the particles emitted from the source by more than 80% compared to the conventional method.

The project aims to maintain or increase the level of Basa Magogo use in the Phuthaditjhaba area. It furthermore aims retain skilled personnel and to monitor changes in domestic energy use in the area.
The main objectives are to:

 

  • Find and demonstrate to coal users who are not aware of Basa Magogo
  • Find and retrain coal users who experienced initial di culty with the Basa Magogo technique
  • Record impact on coal use of coal users who use Basa Magogo and encourage them to tell other people
  • Retain skilled personnel
  • Retain relationship with local stakeholders
  • Gather information on changes in household energy patterns that are taking place

Three groups of people are targeted:
1. Coal users who have not attended demonstrations.
2. Coal users who have attended demonstrations but have not tried the new technique or have failed when they tried the first time.
3. Coal users who already use the technique

These groups are traced through a door-to-door survey. Demonstrations are held for the the rst two groups at their homes. For people who have tried the technique once but have failed, the eldworker must ascertain what went wrong and, through a proper demonstration, retrain them and ask them to
try again.
  
Record are kept of all interaction between the eldworker and households. These records are captured on a mobile phone through a customised application and uploaded on the Nova Institute Field Tracking System where data is stored and analysed.

The project has an initial start-up cost of R1560 and monthly operating cost of R13 559. With EUR 3610 at an exchange rate of R10.5/EUR the project can be operated for 53 working days which is 2.75 months.
 

Feuer
M&A und Private equity in den TIMES-Märkten – Quo vadis
Forum Interim Management

Die Management Angels legen großen Wert auf einen engen Kontakt zu den Interim Managern in unserem ca. 1.500 Kandidaten umfassenden Kern-Pool. Diese in Deutschland einzigartige Art der Managerbetreuung hat sich sehr bewährt. Sie garantiert uns einen ständigen, intensiven Austausch. Im letzten Jahr haben wir etwa 50 Veranstaltungen bundesweit durchgeführt. 

Unser etabliertestes Veranstaltungsformat, das Management Forum in Hamburg, richtet sich an unsere Angels im Raum Norddeutschland. Die Fachvorträge von Branchenkennern, Interim Managern oder Experten aus der Wirtschaft, finden in unseren Büroräumen im Atlantic Haus statt. 

Für die heute Auftaktveranstaltung konnten wir Michael Moritz (Geschäftsführer der CatCap GmbH) mit dem Thema „M&A und Private equity in den TIMES-Märkten – Quo vadis" gewinnen. Die CatCap GmbH begleitet strategische Kapitalmaßnahmen mit Erfahrung und betreut Transaktionen mit der gebotenen Professionalität. Dabei arbeitet CatCap intensiv mit einem Kreis von über 60 Privat- sowie namhaften institutionellen Investoren zusammen.

Die Teilnehmerliste ist bereits seit einigen Tagen auf Grund der großen Nachfrage geschlossen. Um so mehr freuen sich die MA-Consultants sowie das gesamte Team auf die Veranstaltung. Für die zahlreichen Absagen bitten wir um Verständnis.

Interim Executives
Ankündigung: 4. Interim Executives Symposium
European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel

 Die EBS bietet der Interim Management Branche am 07. Mai 2010, ab 9:30 Uhr, erneut eine vielversprechende Plattform und richtet das 4. Interim Executives Symposium aus. Titel der Veranstaltung: "Enterprise 2.0 – Der Beitrag des Interim Managers zur Gestaltung des Unternehmens des 21. Jahrhunderts." Das Veranstaltungsprogramm erscheint in Kürze unter www.ebs-mmi.de.

Die Management Angels unterstützen seit 2008 das Zertifikatsprogramm „Interim Executives Programme“ der EBS. Das Programm ist in enger Kooperation mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis des Interim Management entwickelt worden. MA-Consultants sind in enger Abstimmung mit unserem Netzwerkpartner EBS an der inhaltlichen Mitgestaltung eines Lehr-Moduls beteiligt.

Redaktion 

Herausgeber der News&Views: Management Angels GmbH
Redaktionsleitung: Christiane Fuhrmann, V.i.S.d.P.: Thorsten Becker
www.managementangels.com
redaktion@managementangels.com
Bernhard-Nocht-Str. 113, 20359 Hamburg
Schillerstr. 14, 60313 Frankfurt am Main

Newsletter Archiv