Home > Für Unternehmen > Qualitätsversprechen

Qualitätsversprechen

Qualität Interim Management
Höchste Qualitätsstandards

Bei aller Flexibilität und Dynamik ist unser Geschäft in seinen Grundkonstanten sehr stabil, peoples business. Ohne Vertrauen geht es nicht. Wenn es um die Besetzung von Management-Positionen geht, ist die persönliche Beziehung unersetzlich - zum Kunden wie zum Manager.

Interim Manager werden als Führungskräfte für anspruchsvolle und oftmals kritische Projekteinsätze von unseren Kunden nachgefragt. Diese Dienstleistung ist außerordentlich sensibel und verlangt von allen Beteiligten (Manager, Kunde, Provider) über alle Phasen der Zusammenarbeit eine professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die Management Angels haben seit jeher hohe Ansprüche an die Interim Manager, die wir als Mitglieder in unseren Manager Pool aufnehmen und mit denen wir langfristig zusammenarbeiten wollen. Um die Qualität zu sichern, haben wir ein umfangreiches Quality Commitment für unsere Kunden aufgesetzt.

Das Commitment gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass wir auf die besten Interim Manager am Markt setzen und uns als Beratungsinstanz – über die bloße Vermittlung von Kandidaten hinaus – verstehen. Unseren Interim Managern können wir im Gegenzug garantieren, dass wir ein anspruchsvoller, professioneller, offen und transparent kommunizierender Partner sind.

Das heißt für uns:
  • Persönliche, sehr enge Abstimmung mit den Kunden im Vorfeld einer Kandidatensuche, damit die Bedarfe der Kunden optimal erkannt und berücksichtigt werden. Nur so kann der passende Kandidat für das Projekt gefunden werden.
  • Kunden wie Kandidaten werden von unseren Consultants individuell und ganz persönlich betreut. Vom Projektstart bis zum erfolgreichen Projektabschluss arbeiten wir stets verbindlich, kompetent, fair und zuverlässig.
  • Wir legen sehr viel Wert auf strukturierte Prozesse und Vereinbarungen, die für unsere Kunden und Kandidaten transparent und nachvollziehbar sind.
  • Alle Informationen und Vorgänge im Rahmen eines Mandats behandeln wir absolut vertraulich.
  • Die Grundlage unserer Tätigkeit für Unternehmen beruht auf einer breiten Vertrauensbasis. Das zeigt sich auch an unserem sehr hohen Bestandskundenanteil. Mit vielen Unternehmen arbeiten wir seit mehr als 10 Jahren zusammen.
Quality Commitment

Seit vielen Jahren haben wir uns durch unsere intensive Providertätigkeit im Interim Geschäft einem sehr hohen Qualitätsstandard verpflichtet. Das vorliegende Dokument, das in seinen Grundzügen auch für das Executive Permanent Placement Bestand hat, ist ein umfassendes „Quality Commitment“ für alle Kunden und Interim Manager innerhalb unseres Netzwerks und gilt als integraler Bestandteil unserer Tätigkeit. Es stellt sicher, dass die Parameter eines Interim Assignments von der Vermittlung bis zum Projektabschluss klar und einvernehmlich definiert werden.

1. Einleitung 

1.1. Projekt-Briefing 
Jeder Kunde wird professionell und unentgeltlich von erfahrenen MA Consultants beraten. Bei konkreten Interim Management Anfragen ist ein vollständiges und einvernehmliches Verständnis von Umfang und Prioritäten eines Projektes Grundlage der weiteren Zusammenarbeit. Details werden generell vertraulich behandelt. 

1.2. Identifikation der Idealkandidaten 
Prinzipiell werden nur Kandidaten mit hoher Passgenauigkeit vorgestellt. Für den Kunden wird eine Vorauswahl (Shortlist) getroffen, die i.d.R. nicht mehr als drei Kandidaten umfasst. In Feedback-Gesprächen gibt MA auf Wunsch eine Empfehlung für den Top-Kandidaten. 

1.3. Vorstellung von Kandidaten 
Dieser Prozess nimmt weniger als fünf Arbeitstage in Anspruch, wir streben 48 Stunden an. Wenn möglich, stellt MA Interim Manager vor, die bereits aus direkter, gemeinsamer und erfolgreicher Projektzusammenarbeit bekannt sind. Kandidaten, die MA erstmalig in ein Projekt vermittelt, unterliegen einem weitreichenden und strengen Qualitätsprozess. 

1.4. Management Angels Qualitätsprozess im Einzelnen 
1.4.a) Professioneller Bewerbungsprozess 
Alle Mitglieder im Interim Manager Pool von MA haben einen mehrstufigen Bewerbungs- und Interview-Prozess durchlaufen. Ausbildungshintergrund, berufliche Laufbahn, Interim Projekte etc. sind durch aussagekräftige Unterlagen (CV, Projektliste, Zeugnisse, Referenzschreiben etc.) dokumentiert. In strukturierten Telefoninterviews werden diese Dokumente eingehend hinterfragt, Aussagen protokolliert. 

1.4.b) Validity Control und Vertraulichkeit 
Alle Interim Manager im Pool von MA haben die Richtigkeit aller Aussagen, Unterlagen sowie die Vertraulichkeit jedweder Zusammenarbeit schriftlich erklärt. Es werden ausschließlich Interim Manager bei Kunden vorgestellt, die den Bewerbungsprozess abschließend durchlaufen haben. 

1.4.c) Persönliche Vorstellungsgespräche 
Interim Manager im Pool von MA sind mindestens einem erfahrenen Consultant aus wenigstens einem persönlichen Gespräch bekannt. Vorstellungsgespräche werden generell kompetenzbasiert geführt. 

1.4.d) Referenzierungen als Qualitätsstandards 
Von MA vorgestellte Kandidaten sind in aller Regel bereits vorab referenziert worden. Dazu wurden mindestens zwei ehemalige Vorgesetzte/Auftraggeber eines Kandidaten telefonisch kontaktiert und differenzierte Einschätzungen eingeholt. Referenzen aus dem direkten Umfeld (peer group) werden nicht akzeptiert. Im Falle konkreter Anfragen macht MA Einzelheiten der Referenzierungsprotokolle oder Kontaktdaten der Referenzgeber nach Zustimmung von Kandidat/Referenzgeber vertraulich zugänglich. 

1.4.e) Polizeiliche Führungszeugnisse 
Für sensible Anfragen im Finanzdienstleistungsumfeld oder bei besonders kritischen Projekten, holt MA polizeiliche Führungszeugnisse von Kandidaten ein. 

1.4.f) Media- & Identity-Checks, SCHUFA-Auskünfte 
Mitarbeiter von MA führen Media-Checks für vorgestellte Kandidaten durch. Auf Nachfrage werden Identitätsnachweise geliefert. Bei sensiblen Anfragen im Finanzdienstleistungsumfeld oder besonders kritischen Projekten fordert MA die Kandidaten auf, zeitnah Kreditauskünfte beizubringen. 

2. On the Assignment 

2.1. Klar definierte Projektziele 
Für jedes Interim Assignment zeichnet MA einen Beratungsvertrag mit dem Kunden. Gleichzeitig ist MA Vertragspartner des Interim Managers. Darüber hinaus werden zwischen allen Parteien vor Projektstart bzw. nach einer konzisen Analysephase (maximal 6 bis 8 Beratertage) Projektziele, Zwischenziele etc. definiert. Diese werden sukzessive überprüft und bei Bedarf aktualisiert. Für MA übernimmt dies der projektverantwortliche Consultant. 

2.2. Kontinuierliches Reporting und Projekt Controlling 
Interim Manager im Projekt stellen dem Auftraggeber und MA in regelmäßigen Abständen (je nach Vereinbarung) Rückmeldungen zum Projektverlauf zur Verfügung. Der Status einzelner Teil-Projekte sowie des Projektes insgesamt wird dadurch transparent kommuniziert, empfohlene Maßnahmen frühzeitig evaluiert. 

2.3. Intensiver Austausch im Projektverlauf & On-Site Reviews 
Um einen reibungslosen und effizienten Projektverlauf sicherzustellen, hält der projektverantwortliche Consultant Rücksprache mit den Projektbeteiligten auf Kundenseite (Entscheider, Fachabteilung, HR, Einkauf etc.) sowie mit dem Interim Manager im Projekt. Auf Wunsch finden regelmäßige persönliche Treffen vor Ort statt. Der Turnus dieser Reviews wird mit dem Kunden am Projektbeginn vereinbart. 

2.4. Änderungen bei den Projektzielen 
Änderungen der Projektziele während der Projektlaufzeit sind zwischen Interim Manager und dem Kunden zu vereinbaren und müssen von MA bestätigt werden. Dieses Verfahren soll sicher stellen, dass die Projektziele für alle Parteien zu jedem Zeitpunkt klar sind. 

2.5. Garantierte Kostentransparenz 
Die Kosten für den Projekteinsatz eines über MA vermittelten Interim Managers sind mit dem vorab definierten Tagessatz für die Dauer des Projektes abgegolten. Es fallen keine weiteren Kosten an. Reisekosten werden im Voraus vereinbart. Auf Kundenwunsch wird eine Reisekostenschätzung bereitgestellt. 

2.6. Konflikt Management 
Verzögerungen im Projektfortschritt bzw. gefährdete Projektziele werden von MA unverzüglich aufgegriffen und innerhalb von 48 Stunden an Kundenvertreter bzw. Interim Manager adressiert. 

3. Wissenstransfer 

Wissenstransfer bedeutet die nachhaltige Weitergabe von Fachkenntnissen, Erfahrungen, Methoden etc. eines Interim Managers oder Beraters an eine Einzelperson bzw. die Verankerung von Verfahrensweisen innerhalb einer Organisation. 

3.1. Die Übertragung von Wissen an Mitarbeiter und Kundenunternehmen soll reibungslos ablaufen. 

3.2. Die Übergabe von Projektthemen an einen (festen) Nachfolger wird vom Interim Manager im Zuge des Projektabschlusses sichergestellt. 

4. Quality Monitoring 

Während des Projektverlaufs werden regelmäßige Qualitätsprüfungen durchgeführt. Nach Projektabschluss überprüft MA eigene Qualitätsstandards durch ein Feedbackverfahren. 

5. Datenschutz 
Die Speicherung sämtlicher kunden- und projektrelevanter Daten entspricht den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (DSGVO).