Case Study

Technologiekonzern
für Energie und Transport

Human Resource Recruiterin

Der Kunde, ein weltweit agierendes Unternehmen in der Energiebranche, benötigte aufgrund eines sehr hohen  Auftragsvolumens und Verdoppelung der Projekte viele neue Mitarbeiter. Gesucht wurde ein Recruitment-Experte, der auch neue Prozesse für die Einstellungen in anderen europäischen Ländern erarbeiten und implementieren sollte.

Der Kunde

Das weltweit agierende Unternehmen beschäftigt mehrere zehntausend Mitarbeiter. Der Hauptsitz befindet sich in Europa. Als Anlagenbauer ist der Konzern auf Entwicklung

und Bau von Kraftwerken sowie Power-Services konzentriert. Das Unternehmen ist ein Bestandskunde der Management Angels.

Unsere Interim Managerin

Selbständiger Interim Manager seit 2007

Jahrgang: 1969

Ausbildung: Dipl. Kffr. (Universität Dortmund)

Rollen: Senior Recruiter, Personalmarketing, HR Prozessberatung, HR Training

Referenzen: 1 gemeinsames Projekt

Die Situation

Der Kunde hatte bedingt durch ein hohes Auftragsvolumen und Verdoppelung der Projekte hohen Bedarf an neuen (internen und externen) Mitarbeitern. Zudem mussten Prozesse nachjustiert und laufend angepasst sowie neue Prozesse für die Einstellungen in anderen europäischen Ländern erarbeitet und implementiert werden.

Die Lösung

Die Management Angels nahmen im Anschluss an die Auftragsklärung Kontakt zu diversen fachlich geeigneten und verfügbaren Interim Managern im Pool auf und vermittelten in wenigen Tagen eine Spezialistin für dieses Thema. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit hatte die Interim Managerin sich in die bestehenden Prozesse und Personalbedarfe eingefunden und darüber hinaus den Bedarf für Prozessklärungen und –definition identifiziert.

Darüber hinaus baute sich die Spezialistin in kürzester Zeit ein Netzwerk der relevanten Ansprechpartner in in- und ausländischen Einheiten (HR Management und -Mitarbeiter, Contract Management, Fachvorgesetzte, Betriebsrat). Neben den Rekrutierungsmaßnahmen – Zusammenarbeit und Selektion von Suppliern, Vorauswahl, Interviewprozess, Vertragsverhandlungen, Relationship-Management der Fachbereiche und Kandidaten – wurde so ein dysfunktionaler Einstellungsprozess mit einer ausländischen Einheit überarbeitet, ein weiterer Prozess für eine weitere ausländische Einheit neu aufgesetzt und erfolgreich umgesetzt.

Der nachhaltige Kundennutzen

Die gewünschte Anzahl von Mitarbeitern wurde eingestellt. Zudem wurden Ineffizienzen bei der Einstellung für die neue ausländische Einheit durch die frühzeitige Rekrutierungsprozessdefinition vermieden.

Ihr Ansprechpartner

Erdwig Holste
Geschäftsführer