Case Study

Führende Geschäftsbank
in Deutschland

Experte in Personal-Reporting

Das Unternehmen, eine der führenden Geschäftsbanken in Deutschland, stand nach dem Antritt eines neuen Personalleiters vor der Aufgabe, das Reporting neu aufzusetzen, um eine strategische Personalplanung aufzusetzen. Aufgrund mangelnder interner Ressourcen, griff man auf einen Experten aus dem Pool der Management Angels zurück.

Der Kunde

Der Kunde ist ein Kreditinstitut in der Rechtsform einer gemeinsamen rechtsfähigen Anstalt des öffentlichen Rechts der Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Weiterhin ist der Kunde zugleich Girozentrale für die Sparkassen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

Unser Interim Manager

Selbständiger Interim Manager seit 2007

Jahrgang: 1965

Ausbildung: Dipl. Mathematiker, Dipl. Informatiker

Rollen: HR Manager, strategisches Personalcontrolling

Referenzen: 1 gemeinsames Projekt

Die Situation

Das Unternehmen ist dabei, sich personalpolitisch neu auszurichten. Mit dem Antritt des neuen Personalleiters des Konzerns (einen Personalvorstand gibt es nicht) stellt sich der Personalbereich neuen Herausforderungen, z.B. strategische Personalplanung, Employer Branding, demografischer Wandel. Allerdings gibt es Schwierigkeiten in der Qualifikationsstruktur der Mitarbeiter im Personalbereich, weil zum Teil auch die Führungskräfte in der Arbeit an personalpolitischen Grundsatzfragen kaum Erfahrung haben. Die Aufgabe war ein neuartiges Reporting zu entwickeln, mit dessen Hilfe eine qualifizierte Besetzungsplanung erfolgen kann.

Die Lösung

Neben der Entwicklungsarbeit für das neue Reporting waren organisatorische Hürden zu beseitigen. Das heißt, dass einige Geschäftsprozesse harmonisiert werden mussten und insbesondere die Datenqualität des Personal-administrationssystems zu verbessern war (SAP HCM). Unter anderem wurde die Datenzulieferungen des Personal-recruitings mit einem automatischen Workflow ausgestattet

und das jahrelang vor sich hingeschobene Problem der Anbindung der ausländischen Niederlassungen an das Verfahren gelöst. Mit dem neuen Berichtsmodul (programmierter Report innerhalb von SAP HCM) wurde der Umfang der für das neue Reporting erforderlichen Arbeiten von ca. fünf Arbeitstagen auf wenige Stunden reduziert.

Der nachhaltige Kundennutzen

Auch wenn Zweifel bestehen, dass man die gewünschte Form des neuen Reportings dauerhaft beibehält (besondere Situation eines neu gegründeten Ausschusses), geht man davon aus, dass der Einsatz von zwei Interim Managern ein wenig „frischen Wind“ in das Unternehmen getragen hat und ein wenig dabei geholfen hat, dem Kunden eine Tür zu öffnen und einen Blick aus der isolierten „heilen Welt“ hinaus in die reale Welt des modernen Personalmanagements zu werfen.

Ihr Ansprechpartner

Erdwig Holste
Geschäftsführer