Home > Für Interim Manager > Berufsbild Interim Manager

Berufsbild Interim Manager

Die ersten Interim Manager arbeiteten 1970er Jahren in den Niederlanden, später in Großbritannien und waren die Antwort auf die damals schon zunehmende Flexibilisierung der Arbeitsmärkte. Sie wurden häufig im Krisenmanagement oder in der Sanierung von Unternehmen eingesetzt. Interim Management hat sich inzwischen zu einem eigenen Berufsbild entwickelt. Heute werden annähernd alle Funktionsbereiche in Unternehmen branchenweit mit Interim Managern besetzt. Typische Einsatzfelder sind Projektmanagement, Change Management und Projektvakanzen.

Interim Manager verfügen i.d.R. über eine erfolgreiche Karriere als Fach- und Führungskraft in der Linie und agieren als selbstständige Unternehmer. Ihr Ziel ist es, sich langfristig am Markt zu etablieren. Dabei setzen Sie auf ein professionelles Eigenmarketing, da der Großteil ihrer Projekte über das eigene Netzwerk generiert wird. Neben einem intensiven Beziehungsmanagement, z.B. auf Messen und Veranstaltungen, ist es wichtig, die eigenen Kontakte, wie z.B. zu Unternehmensberatungen, Banken, VC/PE Gesellschaften, ehemaligen Auftraggebern oder berufliche Weggefährten zu nutzen sowie sich bei einem Provider seines Vertrauens listen zu lassen. Über diesen zusätzlichen Vertriebskanal generiert ein Interim Manager i.d.R. ca. 20-30% seiner Projekte.

Als einer der Marktführer ein der DACH Region engagieren wir uns für Professionalität und Qualität im Interim Markt und bieten sowohl Einsteigern als gestandenen Interim Managern ein differenziertes Coaching- und Weiterbildungsangebot für die Themenschwerpunkte „Persönlichkeit“, „Positionierung“, „Professionalisierung“.

Ihr Ansprechpartner
Angela Heuer
Angela Heuer
Head of Management Resources

+49 (40) 44 19 55-22
E-Mail

Interview zum Thema Interim Management mit Klaus-Olaf Zehle
Klaus-Olaf Zehle
Vorteile
  • Die Möglichkeit, aktiv auf das Berufsleben Einfluss zu nehmen
  • Ein flexibles Leben und Arbeiten, das eine persönliche „Work-Life-Balance" ermöglicht
  • Die Gelegenheit, unterschiedliche Unternehmen und Branchen in kurzer Zeit kennenzulernen
  • Neue Herausforderungen in vielfältigen Unternehmenssituationen
  • Arbeiten losgelöst von unternehmenspolitischen Konstellationen und Hindernissen
Erforderliche Fähigkeiten
  • Schnelligkeit bei der Einarbeitung in neue Aufgabengebiete, Unternehmenssituationen und Herausforderungen
  • Analytische Denkweise, Entscheidungsfreude, Ergebnis- und Zeitorientierung
  • Vertriebliches Auftreten, starkes Eigenmarketing
  • Der mittel-/langfristige Aufbau des eigenen Netzwerks