Case Study

Marktführer im Bereich
biometrische Technologie

Expertin im Recruiting

Ein Marktführer in biometrischer Technologie befand sich in einer starken Wachstumsphase und hatte einen hohen Bedarf an hochqualifizierten Softwareentwicklern, die es im Markt kaum noch zu finden gab. Daher entschied man sich zu einer interimistischen Unterstützung beim Recruiting aus dem Pool der Management Angels.

Der Kunde

Das mittelständische Technologieunternehmen mit rund 300 Mitarbeitern beschäftigt sich mit der Entwicklung biometrischer Produkte und Lösungen.

Neben staatlichen Organisationen vertrauen auch öffentliche und private Unternehmen auf der ganzen Welt auf die Expertise und die hochmodernen biometrischen (Sicherheits-)Produkte des Mittelständlers.

Unsere Interim Managerin

Selbständige Interim Managerin seit 2011

Jahrgang: 1968

Ausbildung: Sozialwissenschaften, M.A

Rollen: Recruiting Leitung, Recruiting Managerin, Employer Branding Managerin

Referenzen: 2 gemeinsame Projekte

Die Situation

Ein stark wachsender Marktführer im Bereich der biometrischen Technologie suchte zahlreiche hochqualifizierte Softwareentwickler, die im immer enger werdenden IT-Arbeitsmarkt kaum noch zu finden waren. Einige erfolgskritische Vakanzen blieben seit mehr als 2 Jahren unbesetzt. Das Recruiting lief ausschließlich über HR-Dienstleister, was zu sehr hohen Recruitingkosten bei gleichzeitig nachlassender Kandidatenqualität und förmlich explodierenden Honorarkosten für IT-Freelancer führte. Aus einer Vorauswahl an versierten Recruiting-Spezialisten aus dem Manager Pool, entscheid sich das Unternehmen für eine Interim Managerin, die die Position zeitnah besetzen konnte, um das interne Recruiting nachhaltig aufzubauen. Einsatz: 9 Monate in Teilzeit (60%).

Die Vorgehensweise:

  • Bestandsaufnahme der Prozesse und Priorisierung der Vakanzen 
  • Strukturierte Stellenaufnahme mit den Hiring Managern
  • Überarbeitung / Redaktion der Stellenanzeigen
  • Aufsetzen des internen Recruitingprozesses 
  • Gezielte Identifikation und Ansprache von IT-Kandidaten in Business Networks
  • Vorgespräche, Begleitung Zweit- und Drittgespräche bis zum Angebot
  • Know-how-Transfer in das HR-Team
  • Schaffung einer permanenten internen Recruitingposition, Besetzung und Onboarding

Die Lösung

Nach der Analyse der Prozesse sowie Gesprächen mit HR und Führungskräften zeigte sich, dass die Strategien der Personalsuche seit Jahren nicht überprüft worden waren und weder den tatsächlich gesuchten Profilen noch einer zeitgemäßen Kandidatenansprache genügten. Durch eine strukturierte Stellenaufnahme, passgenaue Ausschreibungstexte sowie die gezielte Ansprache von IT-Experten in Business Netzwerken konnte die Interim Managerin sehr schnell die benötigten Erfolge erzielen und die priorisierten Vakanzen Schritt für Schritt besetzen. Aufgrund des großen Erfolgs entschied sich der Kunde dafür, dauerhaft eine interne Recruitingposition zu schaffen.

Der nachhaltige Kundennutzen

Durch die intensive Beratung der Führungskräfte und den erfolgreichen Einsatz der Direktansprache von Kandidaten gelang es, zahlreiche Positionen zeitnah zu besetzen und allein während der Projektlaufzeit einen mittleren 6-stelligen Betrag an Recruitingkosten sowie an Honoraren für IT-Freelancer einzusparen. Durch die Einstellung einer permanenten internen Recruiterin gegen Ende der Laufzeit konnten diese Erfolge auch über den Projektabschluss hinaus verstetigt werden.

Der Kunde war insgesamt äußerst zufrieden und verlängerte den Vertrag mit der Interim Managerin in der Folge zwei Mal, um die Zusammenarbeit fortzusetzen und weitere Aufgaben anzugehen.

Ihr Ansprechpartner

Léon Bergmann
Senior Consultant